Reinigung von Waffen mit gezogenem Lauf

Nehmen Sie zur Pflege die Trommel heraus. Bedingt durch die Konstruktion des Revolvers müssen Sie hier den Laufreiniger von der Mündung her einführen. Schieben Sie die beiden Laufreiniger ganz durch den Lauf, bis sie im Rahmen sichtbar sind. Beim Zurückziehen des Putzstocks wird der vordere verschmutzte Reinigungsfilz abgestreift. Mit dem zweiten, auf dem Adapter verbleibenden Filzelement kann man dann den Lauf auspolieren.

Sie können aber auch den Putzstock mit Adapter von der Mündung her durch den Lauf führen, dann im Rahmen einen Filz auf den Adapter schrauben und diesen in Schussrichtung durch den Lauf zurückziehen.

Auch die Bohrungen in der Trommel lassen sich leicht mit einem Trommelreiniger oder Trommelre iniger Superintensiv auswischen. Bei leichter Verschmutzung der Trommelkammern empfehlen wir die Verwendung von Trommelreinigern , die an den größeren Durchmesser des Patronenlagers angepasst sind. Bei stärkerer Verschmutzung sollten Trommelreiniger Superintensiv eingesetzt werden. Diese bestehen aus Wollfilz mit eingelagerten Messingfasern. In Verbindung mit der Laufreinigungspaste (Art. Nr. 67006) lassen sich auch hier außergewöhnlich gute Reinigungsergebnisse erzielen!

Bei leichteren Verschmutzungen, bzw. zum Ölen oder Entölen, empfehlen wir die Verwendung von Laufreinigern Comfort (Art. 66800).

Bei schwereren Verunreinigungen oder Ablagerungen erleichtern Laufreiniger Intensive (Art. 66799) die Reinigung.

Die Filzreinigungselemente haben eine zentrische Bohrung zur leichten Anbringung auf den Adapter. Anders als bei der Reinigung von Büchsen, Faustfeuerwaffen und Flinten wird nur jeweils ein Filzreiniger fest auf das Gewinde aufgeschraubt.

Putzstöcke für Kleinkaliberwaffen werden aus Stabilitätsgründen ausschließlich einteilig aus Edelstahl mit einem Durchmesser von 3,5 mm hergestellt.

Es stehen zwei Ausführungen zur Verfügung:

für Kurzwaffen Art. 66802 = 280 mm Wischlänge
für Langwaffen Art. 66801 = 740 mm Wischlänge

Wartungsfreie Kugellager im Handgriff gewährleisten, dass die auf den Adapter aufgeschraubten Filzreiniger den Zügen im Lauf folgen können (und sich nicht wie bei billigeren Putzstöcken mit starren Griffen der Adapter durch die Drallbewegung im Lauf herunterschrauben kann).

Der Adapter (Art. 66803) aus Messing mit Holzgewinde zur Aufnahme des Reinigungsfilzes wird auf den Putzstock aufgeschraubt. Selbst bei mehrmaligem hin- und herbewegen des Putzstockes im Laufinneren wird der Filzreiniger fest und sicher auf dem Aufnahmegewinde verbleiben. Damit ist gewährleistet, dass beim Reinigen kein Filzreiniger im Lauf abrutscht und diesen verstopfen könnte.